Erstkommunion rückt näher…

…und für alle, die sich für individuelle handgefertigte Einladungen, Tischdeko, give-aways und mehr interessieren, habe ich mehrere Angebote:

Wer selbst kreativ werden möchte, kann unter folgenden Möglichkeiten auswählen:
FlyerErstkommunion

Außerdem gibt es aber auch die Möglichkeit, alles vertrauensvoll in meine Hände zu legen:
Denn ich fertige für Sie gerne auch aufeinander abgestimmte Einladungen, Menü-/Tisch-/Dankeskarten, Mitgebsel/give-aways und Tischdekorationen –
selbstverständlich alles weitgehend individuell nach Ihren persönlichen Wünschen; frei nach meinem Motto „Geht nicht, gibt´s (fast) nicht!“.

Desweiteren haben Sie die Möglichkeit, fertige Tauf-/Tischkerzen etc individuell von mir beschriften zu lassen:
Z.B. auf eine bereits vorhandene Taufkerze den Namen und das Erstkommuniondatum aufschreiben zu lassen.
Dabei können Sie unter zwei Möglichkeiten der Beschriftung wählen:
* Beschriftung mit Kerzenpen:
aufwändigere, somit etwas teurere, aber besser haftende „pflegeleichtere“ Variante
* Beschriftung mittels Klebestickern:
einfachere, somit preiswertere Variante, wobei hier jedoch öfters mal vorkommt, dass sich von den Buchstaben welche lösen, wenn die Kerze an beschrifteten Stellen festgehalten wird

Dies alles ist natürlich auch für jeden anderen besonderen Anlass möglich!

Nehmen Sie einfach Kontakt mit mir auf – ich freu mich auf Sie!

Advertisements

Geschenkset zur Goldenen Hochzeit

Dieses Geschenkeset habe ich auf Wunsch einer sehr guten Bekannten gemacht –
es besteht aus einer Glückwunschkarte mit passend bestempeltem Kuvert und einer dazu passenden Kerze:

GoldeneHochzeitSet

So sehen Vorder- und Rückseite der Kerze im Detail aus:
GoldeneHochzeit

Und bei dieser Karte mit Kuvert habe ich ähnliche Farben und teilweise das gleiche Motiv benutzt:
GoldeneHochzeit

Verwendet habe ich übrigens bei der Karte und Kerzenbanderole Farbkarton in vanille, altrosé und esspresso, entsprechende Stempelkissen und Designpapier aus dem nicht mehr erhältlichen Set Geburtstagsbasics – alles von Stampin´Up!

„uralte“ Kerzen

Nachdem ich nach einigen alten Fotos auf meinem Laptop gesucht habe, sind mir unter anderem auch diese Fotos wieder vor Augen gekommen.
Und weil ich finde, dass sich diese Kerzen durchaus sehen lassen können, zeige ich sie hier, obwohl ich sie schon vor über 10 Jahren gestaltet habe.

Diese Kerze hat der Pfarrer der Seelsorgeeinheit Nördlicher Kaiserstuhl zu seiner Investitur und der Errichtung dieser Seelsorgeeinheit geschenkt bekommen. Das Kreuz aus Puzzleteilen ist das offizielle Logo der Seelsorgeeinheit.
SENOKA

Folgende Kerze war wie unschwer zu erkennen ist ein Geschenk zu einer goldenen Hochzeit. Und zwar für das gleiche Paar, für das ich im vergangenen Jahr diese Karte gemacht habe.
GoldeneHochzeit

Auf beiden Fotos sind übrigens Vorder- und Rückseite der jeweiligen Kerze und nicht zwei verschiedene Kerzen zu sehen – ich habe der Einfachheit halber zwei Fotos zusammengefügt.

Wie beschrifte ich Kerzen?

Nachdem mir diese Frage immer wieder gestellt wird,
habe ich mir vorgestern beim Beschriften einer Kerze die Zeit genommen und Schritt-für-Schritt-Fotos gemacht,
um hier nun eine Anleitung zu schreiben.

Ich verwende dazu immer Kerzenpens, die auf keinen Fall zu zähflüssig sein dürfen – momentan sind das CANDLEPAINT der Marke efco -,
und gehe folgendermaßen vor:

Als erstes messe ich mit einem flexiblen Maßband ab, wie breit der Schriftzug maximal werden darf:
mitMaßband

Anschließend erstelle ich den Schriftzug in der gewünschten Schriftart und passenden Größe am Computer und drucke ihn aus:
PIC000527

Dann geht die eigentliche Beschriftung los – und das brauche ich dazu:
PIC000528
Naja, o.k. die Handyhülle liegt normalerweise nicht dabei. 😉
Und meine Ringe und meine Uhr liegen deshalb auf dem Arbeitsplatz, weil ich sie ausziehe, damit ich nicht riskiere, dass die Kerze einen Kratzer oder Macken bekommt.

Die Mine des roten Kugelschreibers ist leer, weshalb ich ihn zum Durchdrücken der Schrift auf die Kerze verwende und er deshalb in der Tasche mit meinen Kerzenpens ist.
Durchdrücken auf die Kerze bedeutet, dass ich den ausgedruckten Schriftzug – wie schon auf den Fotos zu erkennen – ausschneide
und ihn dann um die Kerze lege und mit Druck mit dem Kugelschreiber alles nachfahre.
Das sieht dann so aus:
durchgedrückterSchriftzug
Man sieht übrigens nicht nur auf dem Foto, sondern leider manchmal auch in echt die durchgedrückte Schrift so schlecht, was die Sache ab und an ganz schön erschwert und „gutes Licht“ braucht. 😉

Dann fahre ich nach und nach jeden Buchstaben mit Unterbrechungen nach bzw. kleckse wenig Wachs mit Abstand auf die Linie des Buchstabens:
WachsauftragBuchstabe
Dabei setze ich die Spitze des Pens nicht direkt auf der Kerze auf, sondern halte sie etwa einen Millimeter über der Kerze, weil sie sonst das Wachs verkratzt.

Anschließend verbinde ich diese „Einzelteile“ mit einem Zahnstocher und erhalte somit einen relativ gleichmäßigen dünnen Buchstaben:
Buchstabe
Somit erklärt sich auch, warum das Wachs des Kerzenpens nicht zu zähflüssig sein darf; denn da trocknen die Wachslinien zu schnell und beim Verbinden hängt das meiste am Zahnstocher.
Sollte übrigens ein Buchstabe mal überhaupt nicht gelungen sein, nehme ich das gesamte Wachs dieses Buchstabens mit einem Wattestäbchen wieder ab und beginne ihn nochmal von vorn.

Und danach geht´s an den nächsten Buchstaben und dann wieder an den nächsten und und und –
bis der ganze Schriftzug fertig ist, was zum Beispiel so aussehen kann:
Endergebnis

Bei weiteren Fragen einfach hier einen Kommentar schreiben oder eine email an mich schicken!

Wer sich das selbst nicht zutraut, jedoch eine Kerze mit persönlichem Text beschriftet haben möchte und entweder in der Nähe von Wiesloch wohnt oder Kosten und Verantwortung für den Postversand übernimmt, kann Beschriftungen gerne bei mir in Auftrag geben!

Star-Wars-Kerze

Bei dieser Kerze habe ich seit langer Zeit mal wieder Serviettentechnik gemacht.
Nachdem mir eine Bekannte liebenswerterweise 2 entsprechende Servietten überlassen hat,
habe ich diese Kerze für meinen Sohnemann zum 6. Geburtstag gemacht:

Starwarskerze

An den leichten Wellen erkennt man übrigens, dass mir inzwischen etwas die Übung fehlt, was Serviettentechnik angeht.

Tischkerze zur Erstkommunion

Nachdem ich nach langer Zeit wieder mal bei den Fotos von selbstverzierten Kerzen gestöbert habe,
bin ich auf diese Tischkerze gestoßen, die ich vor Jahren für eine meiner Cousinen zur Erstkommunion verziert habe:

Kommunionkerze

Die obere dunkelgrüne Bordüre ist eine fertig gekaufte Wachsbordüre;
alles andere habe ich selbst zusammengestellt und mit verschiedenen Kerzenpens aufgemalt.

Diese Kerze steht übrigens heute noch in der Vitrine im Wohnzimmer meiner Verwandten…

X-MAS-Kerzen

Inspiriert von Ines von der Kerzenbastelei habe ich am 1. Weihnachtsfeiertag so nebenher mal eben schnell dieses 4er-Set Kerzen gestaltet:

X-MAS-Kerzen

Ich finde es so gelungen, dass ich vermutlich nächstes Jahr einige solcher Sets verschenke.

Geschenkset zum 80. Geburtstag – Auftragsarbeit

Nachdem nun nach den Feiertagen etwas Ruhe einkehrt und nur wenige Auftragsarbeiten zu erledigen sind,
widme ich mich wieder vermehrt der Blogpflege…

Dieses Set war eine Auftragsarbeit für meine Schwiegermama, deren Schwägerin Anfang Januar ihren 80. Geburtstag feiert:

Set

Gewünscht war eine Verpackung für mehrere Geldscheine:

Kuvertschachtel

…normalerweise verpacke ich in solche „Kuverts“ 4 Merci, aber es passen auch wunderbar 4 gerollte Geldscheine hinein…

Dazu eine Kerze:

Kerze

Diese Kerze ist mein dritter Versuch, eine Kerze zu „bestempeln“ und somit noch nicht perfekt, aber vorzeigbar und verschenkbar –
und passt zum Glückwunschkärtchen:

Karte

…das in einem selbstgemachten und bestempelten Kuvert überreicht wird – dem neuen „Envelope punch board“ von Stampin Up! sei Dank!

Es kann losgehen…

Hier ein erster Eindruck von meinem Angebot bei der Buchausstellung in Mühlhausen:

image

image

Herzliche Einladung – ich freu mich über jeden Besuch…

Dieser Kürbisgeist…

…entstand an Allerheiligen, als ich krank und meine Mama zur Kinderunterhaltung da war.
Er steht zu unser aller Begeisterung immer noch auf unserer Terrasse, um böse Geister fernzuhalten. 😉

Kürbisgeist

Übrigens:
Kürbisgeister hat schon meine Oma als allgemeine Herbstdeko mit uns gebastelt
– lange bevor die ganze Halloween-Sache nach Deutschland übergeschwappt ist…

Vorherige ältere Einträge

STAMPIN´UP!

Seit September 2013 bin ich unabhängige Stampin-Up-Demonstratorin und nehme gerne Aufträge und Bestellungen entgegen.

Für mehr Infos hier klicken.