Ja, ist denn heut schon Weihnachten???

Nein, natürlich nicht! 😉
Aber ich wollte unbedingt ausprobieren, ob ich nach Vorlage einer Incire-Schablone, die es leider nicht mehr zu kaufen gibt, mit dem RoboCraft entsprechende Sterne ausschneiden lassen kann.
Wie hier zu sehen ist, hat es super geklappt! *freu*
Und vor lauter Freude darüber, will ich die entsprechenden Karten auch hier auf dem Blog gleich zeigen…

Advertisements

Mein erstes „richtiges“ Werk mit dem RoboCraft

Bei diesem Fensterkranz habe ich das grüne „Grundgerüst“ sowie die rote Schleife mit dem RoboCraft schneiden lassen.
Die Blüten sind mit dem großen und dem kleinen Margeritenmotivstanzer ausgestanzt und mittels Abstandspads aufgeklebt.
Den inneren roten Punkt habe ich mit Plusterfarbe aufgemalt.
Dann noch ein Loch mit dem Bürolocher in die Schleife gemacht und Nylonfaden durchgezogen.

…und weils so schön war und die Hauptarbeit der RoboCraft und die Motivstanzer machen, werden noch mindestens weitere 5 solcher Kränze folgen. 😉

Was ich schon länger zeigen wollte…

…sind diese Einladungskarten.
Dieses Jahr wollte ich endlich einmal wieder auch mit meinen Bekannten aus Studienzeiten meinen Geburtstag nachfeiern
und habe deshalb diese Einladungen gebastelt und verschickt.

Das Motiv ist gestempelt und mit Faber-Castell-Holzstiften angemalt.
Die Anordnung ist nach dieser Vorlage getätigt und außerdem wurde noch ein Bonus-Hintergrundbogen von kartursel verwendet. 😉

Und hier noch einige Karten zum genaueren Ankucken:

Karte zum Schulanfang und Geburtstag

Der Sohn einer guten Internetbekannten hat innerhalb von 2 Tagen Geburtstag und seinen ersten Schultag.
Also musste eine kombinierte Glückwunschkarte her.
Dabei habe ich Vorlagenbasteln mit Stempeln kombiniert und diese Karte ist entstanden.

Verwendet habe ich diese Vorlage und wieder einmal einen Hintergrund von kartursel.
Coloriert ist das Stempelmotiv übrigens mit Faber-Castell-Holzmalstiften und der blaue Halbkreis ist eine CD-ROM, die zur Hälfte hinter dem Motivpapier verschwunden ist.

Easel-Card oder einfach „Aufstellkarte“

Nachdem diese Karte nun bei der Empfängerin gelandet ist, stelle ich sie auch hier ein.
Die Vorgabe war eine Karte in besonderer Form zu basteln.
Und ich wusste, dass diejenige, die diese Karte bekommt, Mohnblumen mag.

Im geschlossenen Zustand sieht die Karte folgendermaßen aus:

Nach dem Aufklappen kann die Karte hinter der unteren Bordüre festgesteckt und aufgestellt werden.
Das sieht dann so aus:

Verwendet habe ich wieder einmal ausgestanzte Blumen, meinen neuen Bordürenstanzer und den ebenfalls neuen Blattstanzer – DANKE hier nochmals an Liane, Heimar und Nathan, sowie Kerstin und Nexhat!
Und ein Stückchen von kartursels Hintergrundpapier hatte auch noch schön Platz gefunden.

Wandgehänge mit Sonnenblumen

Nachdem Silkes Geburtstag nun vorbei ist und sie ihre Geschenke ausgepackt hat,
zeige ich nun auch hier, was ich für sie gewerkelt habe.
Weil ich weiß, dass sie Sonnenblumen mag und eine blaue Küche hat, ist folgende Deko entstanden.

Auf dem Foto ist leider nicht mehr so gut zu erkennen, dass alle Motive in 3D gemacht sind.

Auch mit Sonnenblumen…

… ist diese grüne Duftkerze verziert
und war eine „Beigabe“ zum Wichtelgeschenk für Silke.

Bei dieser Kerze habe ich übrigens wieder einmal mit den guten alten Wachsplatten gearbeitet.

Geburtstagskarte mit Sonnenblumen

Als ich für den Kartentausch die Schüttelkarten gemacht hatte, war noch ein Päckchen Sonnenblumensamen übrig. Und das kam mir wie gerufen für die Geburtstagkarte für die liebe Silke.

STAMPIN´UP!

Seit September 2013 bin ich unabhängige Stampin-Up-Demonstratorin und nehme gerne Aufträge und Bestellungen entgegen.

Für mehr Infos hier klicken.